5 Aktivitäten in Maskat

Maskat ist der wichtigste Einreisepunkt für das Sultanat Oman. Die Stadt liegt, eingebettet in die Berge, an der Küste des Golfs von Oman. Hier sehen sich die Häuser zum Verwechseln ähnlich, denn die meisten haben nur ein Stockwerk und sind weiß. Laut Gesetz müssen die Fassaden weiß oder beige angestrichen sein und Häuser dürfen nicht mehr als sechs Stockwerke besitzen. Touristen reisen definitiv nicht der Architektur wegen nach Maskat, die Gastfreundschaft und Lebensfreude der Menschen suchen jedoch weltweit ihres Gleichen.

Trotz der für eine Hauptstadt vergleichsweise geringen Größe kann es ohne eigenes Transportmittel schwierig sein, die lang gezogene Küstenstadt zu entdecken. Tatsächlich fühlt Maskat sich an wie eine Ansammlung komplett unterschiedlicher Städte. Eines der bedeutendsten Viertel ist die Weststadt New Muscat. Hier finden sich moderne Gebäude, breite Alleen und idyllische Strände, die zum Flanieren im Sonnenuntergang einladen. Ebenfalls erwähnenswert ist das Geschäftsviertel Ruwi. Auffällig ist hier der dominante indische Einfluss. Die Altstadt Matrah beherbergt die berühmte Suk- und Uferpromenade, die Corniche. Zum alten Stadtkern gehört auch Old Muscat, das einen krassen Kontrast zur modernen „New City“ bildet. In Old Muscat finden Sie die Festungen Al Jalali und Al Mirani sowie den Al-Alam-Palast.

Es lohnt sich auf jeden Fall, ein paar Tage in der Hauptstadt von Oman zu verweilen. Hier unsere Top 5 Aktivitäten in Maskat:

Besuchen Sie die Große Sultan-Qabus-Moschee

Diese Masjid ist mit Abstand die Hauptattraktion in Maskat. Der jetzige Sultan von Oman, Qabus ibn Sa’id Al Sa’id, ist seit 1970 im Amt und gehört zu einer Dynastie, die das Land schon seit über 200 Jahren regiert (seit der Rückeroberung Omans aus der portugiesischen Herrschaft durch das Osmanische Reich). Bis jetzt hat er es geschafft, friedlich und neutral zu regieren und nicht in die Nahostkonflikte hineingezogen zu werden. Zur Feier seiner 30-jährigen Amtszeit im Sultanat ließ er diese Moschee für seinen Staat erbauen.
Genau wie andere Moscheen bezaubert die Große Sultan-Qabus-Moschee durch ihre Opulenz und ihre vielen aufwendigen Details. Das luxuriöse Innenleben ist sorgsam eingerichtet. Das absolute Highlight ist dabei ein gigantischer Kristall-Kronleuchter, der die Decke der Hauptgebetshalle ziert. Ein weiteres auffälliges Detail ist der riesige Teppich, der den gesamten Innenraum bedeckt. Mehr als 600 Frauen haben vier Jahre gebraucht, um ihn fertigzustellen. Heute ist er der größte Perserteppich der Welt.
Da es sich bei der Moschee um eine Gebetsstätte handelt, sollten Besucher auf ihre Kleidung achten. Die Moschee ist nur von samstags bis donnerstags von 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr vormittags für Besucher geöffnet.

Entdecken Sie die Umgebung des Al-Alam-Palasts (Qaṣr al-ʿalam)

Der Al-Alam-Palast oder Qaṣr al-ʿalam befindet sich in der Altstadt von Maskat und wurde unter dem Sultan Qabus errichtet. Er steht am Ende einer breiten Allee und ist mit seiner leuchtend blau-gelben Fassade weithin sichtbar. Die blaue Farbe steht für das Meer und den Himmel von Oman, das Gelb repräsentiert die Sonne und das wertvolle Öl. Hinter dem Palast liegt das Meer, gleich nebenan befindet sich ein Gasthaus für Diplomaten und Staatsgäste. Etwas weiter entfernt thront auf einem Hügel eine portugiesische Festung aus der Zeit, in der die Lusitaner den Oman regierten.

Ein Bummel über den Suk von Matrah

Ein Basar ist ein Fest für die Sinne und die bunten Märkte sind ein integraler Bestandteil nahöstlicher Kultur. Bei einem Bummel zwischen den Ständen erhalten Sie interessante Einblicke in den Alltag der Stadtbewohner. Selbst wenn Sie nichts kaufen wollen, ist der Suk einen Besuch wert. Im Uferbezirk des Matrah-Viertels befindet sich entlang der Corniche der Matrah-Suk, ein authentischer arabischer Suk (Markt unter freiem Himmel) und seines Zeichens der beliebteste Basar in Maskat. Hier werden Gewürze aller Art feilgeboten, dazu traditionelle arabische Schuhe, Goldschmuck, Textilien, hochwertiger Kaschmir, Souvenirs, Deko und verschiedenste Nippes. Auch interessant: die urtümliche, traditionelle Atmosphäre, die durch den Suk vor der Kulisse der eigentlich modernen und sehr sauberen Gebäude entsteht. Wer seinen Bummel in den umliegenden Straßen fortsetzt, wird mit noch mehr Sehenswertem belohnt: Je weiter man sich von der Hauptstraße entfernt, desto mehr sieht man vom traditionellen Maskat mit seinem starken indischen Einfluss.

Flanieren auf der Corniche

Für alle, die das geschäftige Treiben am liebsten entspannt von einer Parkbank aus beobachten, ist die Corniche von Maskat genau das Richtige. Diese Uferpromenade im Matrah-Viertel befindet sich in der Nähe des Eingangs zum Suk und bietet viele malerische Aussichtspunkte. Insbesondere bei den angenehm kühlen Temperaturen nach Sonnenuntergang herrscht hier eine vergnügliche, entspannte Atmosphäre, in der es sich herrlich flanieren lässt.

Verbringen Sie einen Nachmittag am Strand von Al Qurum

Der Qurum-Strand ist perfekt für entspannte Nachmittage in Maskat. Er dehnt sich parallel zur Al Shati-Straße bis ins Viertel Shati Al Qurum aus. Hier finden Sie eine Vielzahl an Cafés, Restaurants und Ferienresorts sowie das Königliche Opernhaus. Nach Sonnenuntergang vergnügen sich Einheimische und Urlauber gleichermaßen an den Küsten der Stadt und gehen spazieren oder joggen, spielen Fußball oder entspannen sich einfach nur.

ANTRAG ONLINE STELLEN
2018-08-07T22:10:20+00:00