E-Visum für Oman – Ausfüllen des Visumantrags

Das Sultanat Oman ein Reiseziel, das immer mehr Interesse weckt und dessen Touristenzahlen jedes Jahr immer weiter steigen. Es ist auch nicht verwunderlich, denn wer möchte nicht in ein Land, reisen, wo man sich wie im Märchen aus 1001 Nacht fühlt?

Wenn Sie also ein Erlebnis für Ihre Sinne und Ihre Seele suchen, so planen Sie Oman fest in Ihren Reisekalender ein.

Neben der Suche nach Resorts, Hotels und Unterhaltungsmöglichkeiten, sollte einer Ihrer ersten Prioritäten sein, die Visumfrage zu klären. Denn wie für fast jedes andere Land der Welt, so brauchen Sie auch hier ein Visum für die Einreise und den Aufenthalt.

Da in der Vergangenheit der Prozess rund um den Erhalt eines omanischen Visums nicht nur langwierig, sondern auch kompliziert war, wirkte sich dies natürlich auch negativ auf die Anzahl der Touristen, die bereit waren dieses Visum-Abenteuer auf sich zu nehmen. Deshalb beschloss die omanische Regierung dieses Verfahren schneller und simpler zu gestalten und führte 2018 ein sogenanntes E-Visum ein. Die Option eines solchen Visums steht den Staatsbürgern aus 71 Ländern zur Verfügung und berechtigt sie einen schnellen und unkomplizierten Weg zu gehen, um das E-Visum zu beantragen. Das Verfahren hier ist gänzlich online und auch das Visum erhalten Sie nach Prüfung und Genehmigung per E-Mail. Somit bleibt Ihnen auch der Weg in das Konsulat erspart und auch die lange Wartezeit, denn das E-Visum erhalten Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Um einen reibungslosen Ablauf der online Antragstellung zu sichern, sollten Sie vorab alle notwendigen Dokumente einscannen und bereithalten. Sie werden diese nämlich hochladen müssen und sollten sich entsprechend vorher vorbereiten.

Die Dokumente, die Sie in der Regel benötigen sind ein gültiger Reisepass, ein Passfoto, eine Kreditkarte, eine Hotelbuchung und ein Rückflugticket. Unbedingt beachten sollten Sie hier folgendes:

  • Der Reisepass muss eine Gültigkeit von mindestens 6 Monate nach der Einreise in den Oman haben.
  • Das Passfoto muss ein farbiges frontales Passfoto auf hellem Hintergrund sein, mit mindestens 96 DPI-Resolution, welches innerhalb der letzten 6 Monate gemacht wurde. Brille sowie Kopfbedeckung sind nicht erlaubt. Eine Kopfbedeckung aus religiösem Hintergrund ist nur dann zulässig, wenn sie das Gesicht nicht bedeckt.

Wie bereits erwähnt ist das Verfahren zur Beantragung eines omanischen E-Visums online, sehr simpel und schnell gestaltet. Es benötigt nur einige Schritte, um durch den kompletten Prozess zu gehen.

Sobald Sie die Seite des Antrags öffnen, werden Sie feststellen, dass wir versucht haben die Darstellung des Formulars und der Schritte so einfach, wie möglich zu gestalten. Das Formular ist in einigen Sektionen unterteilt, beginnend mit „Visum Typ“, danach „Persönliche Angaben“, weiter mit „Reisepassinformationen“ und schließlich „Weitere Informationen“.

Schauen wir uns nun alle Sektionen und Felder genau an, denn wenn Sie das Antragsformular korrekt und fehlerfrei ausfüllen, so sind Ihre Chancen auf ein E-Visum Oman sehr gut.

Abschnitt – Visum Typ

Wenn Sie das Visum Oman online beantragen, können Sie sich für eine einmalige Einreise entscheiden oder aber sich auch für ein E-Visum für mehrere Einreisen bewerben.

Im Feld mit Auswahlmenü müssen Sie sich nun für die Art des Visums entscheiden. Die Auswahl ist beschränkt auf „einmalige Einreise“ oder „Mehrmals einreisen“ (Mehrfacheinreise).

Das einfache Visum (einmalige Einreise) gilt für einen Aufenthalt von 30 Tagen, ab dem Einreisetag im Oman. Sie müssen beachten, dass Sie das Visum unbedingt innerhalb von 6 Monaten nach der Genehmigung nutzen müssen, denn sonst erlischt seine Gültigkeit.

Falls Sie planen mehrere Male innerhalb eines Jahre in den Oman zu reisen, so sollten Sie sich für ein E-Visum für mehrere Einreisen (Mehrmals einreisen) entscheiden. Wichtig hier ist, dass Sie sich trotzdem nur 30 Tage im Oman auf einmal aufhalten können. Und auch hier gilt die Regel, dass Sie E-Visum unbedingt zum ersten Mal innerhalb von sechs Monaten nach Genehmigung nutzen müssen, denn sonst verfällt es.

Das Feld „Visum Typ“ ist ein Pflichtfeld. Sie können den Antrag am Ende nicht versenden ohne eine Auswahl in diesem Pflichtfeld gemacht zu haben.

Abschnitt – Persönliche Angaben

Hier müssen Sie Ihre persönlichen Daten, wie im Reisepass angegeben, ausfüllen und auch hier beachten, dass alle Felder ausgefüllt sein müssen, da es sich um Pflichtfelder handelt.

In den Feldern Vorname(n) und Familienname müssen Sie unbedingt die Daten wie im Reisepass ausschreiben. Es dürfen keinerlei Unterschiede zum Ihrem Reisepass vorliegen, denn das wäre ein sofortiger Ablehnungsgrund.

Bei Geschlecht haben Sie die Möglichkeit zwischen „männlich“ und „weiblich“ auszuwählen.

Im Feld E-Mail-Adresse sollten Sie die E-Mail-Adresse eingeben, an der Sie Ihr E-Visum erhalten möchten, im Falle einer Genehmigung. Es ist zwingend erforderlich, dass die E-Mail-Adresse gültig ist und Sie Zugang zu diesem Account haben, da Sie das Visum nur an dieser E-Mail gesendet bekommen. Genau aus diesem Grund ist auch das Feld „E-Mail-Adresse bestätigen“ vorhanden, in welchem Sie noch einmal diese eintippen müssen. Falls eine Diskrepanz in der Schreibweise der Adresse auftaucht, wird das Feld rot markiert und Sie können den Antrag nicht beenden.

Das Feld „Staatsbürgerschaft“ beinhaltet ein Auswahlmenü mit allen Ländern, alphabethisch sortiert, die für das E-Visum berechtigt sind. Klicken Sie auf den Pfeil am rechten Ende des Feldes und wählen Sie mit der Maus den Ländernamen aus.

Nun folgt das Feld „Leben Sie in einem GKR (Golfkooperationsrat, d.h. Bahrain, Kuwait, Qatar, Saudi-Arabien oder Vereinigte Arabische Emirate)?“ Hier geht es um die Frage, ob Sie in einem GKR (Golf-Kooperationsrat) Land leben. Die Länder, welche Mitglied im Golf-Kooperationsland sind, sind Bahrain, Kuwait, Qatar, Saudi Arabien und Vereinigte Arabische Emirate. In den meisten Fällen werden Sie hier bei Nein ein Vermerk machen. Falls Sie allerdings in einem dieser Länder leben und auf Ja klicken, so öffnen sich weitere Felder.

(Hier ist auf im Formular auf der Seite immer noch die Auswahl in Englisch, also Yes und No)

Als ersten sollten Sie den GKR-Staat Ihres Wohnsitzes auswählen. Das Auswahlmenü enthält die oben erwähnten Länder. Daneben ist das Feld „GKR beruflicher Name“ (GKR Berufsname), wo Sie aus einem Auswahlmenü eine Berufsbezeichnung auswählen müssen, die in Ihrem Fall zutrifft. Anschließen müssen Sie zwei Dokumente hochladen und zwar eine eingescannte Kopie Ihres GKR-Visums und eine eingescannte Kopie Ihrer Aufenthaltskarte.

Kommend zurück zu den persönlichen Daten, müssen Sie nun Ihr Geburtsdatum angeben, wobei Sie in den drei Auswahlfeldern jeweils den Tag, den Monat und das Jahr aus dem Menü auswählen müssen. All diese Angaben sind Pflicht und Sie werden den Antrag nicht beenden können, falls hier kein Eintrag vorhanden ist.

Für das Geburtsland steht wiederum ein Auswahlmenü zur Verfügung. Dafür müssen Sie auf den Pfeil im rechten Ende des Feldes klicken. Im Feld Geburtsort müssen Sie dann Ihren Geburtsort ausschreiben und hier bitte wieder beachten, dass es keinerlei Unterschiede zu den Informationen im Reisepass geben darf.

Abschnitt – Reisepassinformationen

Auch die Felder in diesem Abschnitt sind natürlich alle Pflichtfelder. Sie müssen die Reisepassnummer eingeben und zwar wirklich achtsam aus Ihrem Reisepass abtippen. Das Feld „Land der Ausgabe“ (Ausstellungsland) bietet Ihnen wieder eine Auswahl an Ländernamen an. Ausstellungsdatum und Ablaufdatum des Reisepasses geben Sie an, indem Sie jeweils den Tag, den Monat und das Jahr aus dem Drop-down-Menü auswählen.

Die notwendige Information für diese Felder finden Sie in Ihrem Reisepass und zwar auf der Seite mit Ihren persönlichen Daten, dort wo auch Ihr Name angegeben ist.

Falls Sie früher im Besitz eines omanischen Visums waren, so geben bitte im Feld „Vorherige Visumsnummer“ die Nummer des Visums an. Diese können Sie dem Visum entnehmen, denn die Information ist dort zwingend vermerkt.

Auch hier zu beachten ist, dass alle Felder Pflichtfelder sind, mit Ausnahme des Feldes „Vorherige Visumsnummer“. Falls Sie hier keine oder nicht ausreichende Angaben machen, werden Sie den Antrag nicht übermitteln können.

Abschnitt – Weitere Informationen

In diesem Abschnitt müssen Sie zwei Pflichtfelder ausfüllen und zwar den Namen Ihrer Mutter und Ihren Familienstand. Falls Ihnen der Name Ihrer Mutter nicht bekannt ist, so geben Sie Unbekannt an. Bei Familienstand können Sie zwischen zwei Optionen wählen: Alleinstehend und Verheiratet.

Hochladen der Dokumente

In einem blauen Kasten markiert, folgt der Abschnitt, wo Sie die notwendigen eingescannten Dokumente hochladen müssen. Diese sind zwei: Foto und Reisepass.

Linksstehend ist „Foto“ angegeben und darunter ein Feld, in welchem „Durchsuchen…“ steht. Wenn Sie darauf klicken, so können Sie den Pfad angeben, von wo aus die Datei mit Ihrem Passfoto hochgeladen werden soll. D.h. Sie wählen hier die Datei mit Ihrem Passfoto aus und durch anklicken des Dialog-Feldes „Öffnen“ wird die von Ihnen ausgewählte Datei hochgeladen. Wenn alles erfolgreich abläuft, so erscheint nun der Name der Datei in diesem Feld und es ist grün markiert. Falls Sie aus Versehen die falsche Datei ausgewählt haben, so klicken Sie auf das Feld „Remove“ (Entfernen) und wählen Sie noch einmal die richtige Datei aus.

Rechts wiederholt sich das Gleiche mit dem Reisepass. Sie müssen hier wieder auf das Feld „Durchsuchen…“ klicken und die Datei auswählen, welche Ihre eingescannte Reisepassseite darstellt. Auch hier wird im Falle einer Dateiauswahl der Dateiname erscheinen und das Feld in grün markiert sein. Und wieder haben Sie die Option die Datei zu entfernen, im Falle, dass es die falsche ist und eine neue hochzuladen.

Überprüfen Sie sorgfältig, ob Sie die richtigen Dateien ausgewählt haben!

Weiterhin im blauen Block, unter den Feldern, wo Sie Passfoto- und Reisepass-Datei hochladen, sind jeweils einige Informationen enthalten. Hier finden Sie Beispiele zu Reisepass und Foto. Wenn Sie hier neben Reisepass auf das Feld „Klicke zum Zeigen“ gehen, so wird ein Beispiel einer eingescannten Musterseite von einem Reisepass angezeigt. Dies soll dazu dienen, Ihnen eine Vorstellung darüber zu geben, welche Seite Sie aus Ihrem Reisepass einscannen sollten. Wenn Sie auf „Klicke zum Zeigen“ neben Foto klicken, so erscheint eine Anleitung (hier auf Englisch) mit den Anforderungen zum Passfoto, mit Beispielen was richtig und was falsch ist. Auch dies soll Ihnen eine Hilfestellung geben.

Dazu können Sie Information zur Größenbeschränkung der Dateien sehen, sowie welcher Dateityp jeweils die Dateien sein müssen.

Nun folgen vier Felder, bei welchen Sie jeweils eine Auswahl treffen müssen und entsprechend auswählen/markieren müssen.

Mit der Auswahl des ersten Feldes werden alle untenstehenden automatisch mit angenommen, so dass Sie sich das Mehrfachklicken sparen können. Mit der Auswahl des zweiten Feldes stimmen Sie den Geschäfts- und Nutzungsbedingungen zu. Mit dem Markieren des dritten Feldes stimmen Sie dem Erhalt von Emails bezüglich Ihres E-Visum-Antrags und Einladungen zur Erneuerung Ihrer Reisegenehmigung zu. Und schließlich das vierte Feld, welches Sie anklicken müssen um zu bestätigen, dass Sie alle Fragen und Aussagen im Antrag gelesen und verstanden haben. Und dass Sie alle Angaben im Formular nach bestem Wissen und Gewissen wahrheitsgemäß und vollständig gemacht haben. Wenn Sie mit allen ausgewählten Aussagen einverstanden sind, so klicken Sie am besten auf die erste Option, mit der Sie alles auswählen und etwas Zeit sparen.

Nun haben Sie es geschafft und alle Felder des Antrags ausgefüllt. Wir empfehlen dringend bereits jetzt alles noch einmal nachzuprüfen und mit dem Pass abzugleichen. Erst wenn Sie sich sicher sind, dass alle Angaben korrekt sind, drücken Sie auf das Feld „Weiter“.

Im Falle, dass Felder ausgelassen wurden oder die Angaben nicht der im Feld erwarteten Information entsprechen, so werden all diese Stellen in roter Farbe markiert und Sie müssen dies nachholen bzw. korrigieren. Erst wenn alle Pflichtfelder ausgefüllt sind und die entsprechenden Dateien hochgeladen wurden, können Sie durch das Klicken auf das Feld „Weiter“ zum nächsten Schritt der Beantragung des E-Visums kommen.

Dies ist der Schritt 2 – Überprüfung. Nach Bestätigung der Überprüfung kommen Sie dann zum letzten Schritt der Beantragung und zwar der Bezahlung. Hier werden Sie Daten Ihrer Kreditkarte eingeben müssen und die Zahlung entsprechend anweisen. Sobald die Zahlung erledigt ist, wird das Verfahren erfolgreich abgeschlossen und Ihr Antrag wird zu Prüfung gesendet.

Falls eine Genehmigung Ihres E-Visums erfolgt, so erhalten Sie dieses online an der von Ihnen im Antragsformular angegebenen E-Mail-Adresse. Sie müssen beachten, dass das E-Visum als angehängte Datei empfangen wird, welche im pdf-Format ist. Sie sollten unbedingt das Visum ausdrucken und den Ausdruck zusammen mit Ihrem Reisepass und Ihrem Rückflugticket bei sich tragen.

Das Verfahren der Genehmigung dauert in der Regel zwischen 30 Minuten und 24 Stunden.

Wenn Sie Ihr Visum Oman erhalten haben, so sind Sie ein Schritt weiter bei der Erfüllung Ihres Reisetraums und Sie können nun alle weiteren Vorbereitungen treffen. Bitte beachten Sie, dass der Erhalt eines E-Visums die Einreise in den Oman nicht garantiert. Darüber entscheidet letztendlich die Grenzschutzbehörde, wenn Sie am Einreisepunkt in das Sultanat Oman ankommen. In der Regel aber sollten Sie keine Probleme haben und nach Überprüfung Ihrer Dokumente können Sie das wunderschöne Land und seine Gastfreundschaftlichkeit in vollen Zügen genießen.